/Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte wurde am Dienstagmittag eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt.

Gegen 12.30 Uhr soll die 34-Jährige die Fahrbahn der Karl-Marx-Allee passiert haben. Nach Zeugenaussagen soll sie zunächst bis zur Mittelinsel gefahren sein und dann bei Rot versucht haben, noch die zweite Fahrbahn zu überqueren.

Hier wurde sie dann von einem Kleintransporter erfasst, stürzte und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Radmesser: Die Analyse

Rettungskräfte der Feuerwehr brachten sie in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme war die Karl-Marx-Allee vorübergehend in beide Richtungen gesperrt. (Tsp)