/Boris Johnson fordert Briten auf, daheim zu bleiben

Boris Johnson fordert Briten auf, daheim zu bleiben

Weltweit sind inzwischen 375.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Viele Länder verschärfen deshalb noch einmal ihre Maßnahmen im Kampf gegen die Infektion. Großbritannien verhängt ähnlich wie Deutschland Ausgangsbeschränkungen und fürchtet Zustände wie in Italien. In Spanien spitzt sich die Lage in Altersheimen erneut zu. Dort wurden in verschiedenen Heimen alte Menschen offenbar im Stich gelassen.

Falls Sie jetzt erst zu uns kommen, hier die wichtigsten Corona-Nachrichten des Tages aus Deutschland und der Welt: Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde negativ auf das Coronavirus getestet. Reiche Russen decken sich daheim mit Schutzmasken ein und und erste deutsche Städte gehen gegen Hamsterkäufe vor. Das und mehr im Blog.

Und hier die aktuellsten Zahlen: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Montag mit 22.672 angegeben – ein Plus von 4062 zum Vortag. Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns Hopkins-Universität (JHU) meldete am späten Montagabend 29.056 Infizierte für Deutschland. Eine eigene Zählung des Tagesspiegels mit allen Daten aus den Landkreisen ergibt für den Montag 28.804 Infizierte.

Hintergrund über das Coronavirus: