/„Ich verrate Ihnen nicht, wo ich wann einkaufen gehe“

„Ich verrate Ihnen nicht, wo ich wann einkaufen gehe“

Beim Auftritt mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf Schloss Meseberg hatte Kanzlerin Angela Merkel am Montag eine ganz simple und pragmatische Antwort parat, warum man sie nie mit einer Maske sehe. „Wenn ich die Abstandsregeln einhalte, brauche ich die Maske nicht aufzusetzen. Und wenn ich sie nicht einhalte und ich zum Beispiel einkaufen gehe, dann treffen wir uns nicht, offensichtlich“, entgegnete sie schmunzelnd einer Journalistin. „Sonst hätten Sie mich auch schon mit Maske sehen können. Ich verrate Ihnen aber nicht, wann ich wo einkaufen gehe“, setzt Merkel noch hinterher. (mehr im Newsblog unten)

Weitere Nachrichten:

Im Kreis Gütersloh ist die wichtige Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage erneut deutlich zurückgegangen. Nach den am Dienstag veröffentlichten Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) beträgt die sogenannte Sieben Tage-Inzidenz nunmehr 86,0.

Nach Einschätzungen von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus ist die Corona-Pandemie noch lange nicht vorbei. Obwohl viele Länder bereits Fortschritte erzielt hätten, beschleunige sich die Pandemie weiterhin, sagte Ghebreyesus auf einer Pressekonferenz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag. „Das Schlimmste kommt noch. Es tut mir leid, das zu sagen“, fügte er hinzu.

Die EU-Länder wollen die wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreisebeschränkungen für Menschen aus den USA und zahlreichen anderen Drittstaaten vorerst aufrechterhalten. Lediglich Menschen aus 14 Ländern sollen vom 1. Juli an wieder normal in einreisen dürfen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag nach Einleitung eines entsprechenden Beschlussverfahrens von EU-Diplomaten erfuhr.

Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen live aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Dienstagmorgen in Deutschland mehr als 7251 aktive Fälle. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge mehr als 10,3 Millionen Infektionsnachweise, mehr als 505.000 Menschen starben an oder in Verbindung mit Covid-19.

Mehr zum Coronavirus: