/Ehrenrunde und Vierfach-Fontäne – in Tegel ist der letzte Flieger gestartet

Ehrenrunde und Vierfach-Fontäne – in Tegel ist der letzte Flieger gestartet

Vergangene Woche wurde der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnet, nun geht sein Vorgänger vom Netz: Berlin-Tegel schließt. Samstag war der letzte reguläre Betriebstag und der letzte Umzugstag zum BER

Bei den letzten Starts der Fluggesellschaften in Tegel verabschiedete die Feuerwehr die jeweiligen Maschinen mit Wasserfontänen. Auf der Besucherterrasse schauten an diesem Samstag Hunderte Gäste vorbei.

Am Sonntag ist um 15.39 Uhr die allerletzte Maschine gestartet, ein Flugzeug der Air France zum Flughafen Charles de Gaulle in Paris. An Bord sind vor allem Ehrengäste und Journalisten(Mehr dazu unten im Newsblog.)

[Adieu TXL: 46 Jahre flog Berlin auf Tegel, im November ist Schluss im Hexagon. Wir erinnern an Kofferberge, Prominenz im Provinz-Flair und schauen, wer in Zukunft im Berliner Norden landet. Die Themenseite TXL]